Thema Tierwohl: Deutscher Bauerntag

Was kann getan werden, damit es den Tieren in der Landwirtschaft noch besser geht. Das ist unter anderem Thema beim deutschen Bauerntag. Normalerweise treffen sich die Vertreterinnen und Vertreter der Landwirte einmal pro Jahr um über aktuelle Themen zu sprechen.

© Pixabay

Die Politik

Eigentlich jedes Jahr in einem anderen Bundesland – in diesem Jahr wegen der Pandemie aber komplett digital. Heute(23.06) gibt es unter anderem eine Gesprächsrunde mit den Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl. Thema unter anderem das Tierwohl. Besonders interessiert wird sich das wohl auch Markus Weiß aus Borken angucken. Der Schweinehalter hat klare Vorstellungen, was die Politik machen muss. Beziehungsweise welche Frage wir uns stellen müssen.

"Wollen wir wirklich langfristig die Tierhaltung hier in Deutschland behalten?"

Er sagt aber auch es wird bei uns im Westmünsterland schon viel dafür getan, dass es den Tieren gut geht. Es geht also eher um die Frage: Sind wir bereit sind wir im Supermarkt etwas mehr zu bezahlen, wenn wir dafür wissen den Tieren ging es gut. Weil nur wenn die Produkte von hier kommen können wir auch deutsche Maßstäbe ansetzten.

Weitere Meldungen