Der Alltag auf der Intensivstation in Bocholt während Corona

14 Monate Pandemie - extremste Bedingungen auf der Intensivstation, wir wollen wissen: "Was hat das mit den Menschen dort gemacht?". Wir sprechen mit Daniel Johlitz, Leiter der Intensivstation im St. Agnes Hospital in Bocholt.

© Klinikum Westmünsterland

Die Corona-Patienten werden immer jünger

© RADIO WMW

Daniel Johlitz ist einer der Menschen hier bei uns, die direkt mit den schwersten Coronaverläufen zu tun haben. Er leitet die Intensivstation im St. Agnes Hospital in Bocholt, dem größten Krankenhaus hier im Westmünsterland. Seit mehr als einem Jahr pflegen er und seine Kollegen jeden, der in einem der 22 Intensivbetten in Bocholt landet. Aktuell sind das vor allem auch jüngere Patienten - ohne Vorerkrankungen. Bei allem, was er erlebt hat, würde er trotzdem jedem sofort empfehlen Pfleger zu werden.

Die Bocholter Intensivstation am St. Agnes Hospital in Coronazeiten© Klinikum Westmünsterland
Die Bocholter Intensivstation am St. Agnes Hospital in Coronazeiten
© Klinikum Westmünsterland

Intensivpfleger Daniel Johlitz in unserer Morningshow

© RADIO WMW
© RADIO WMW

Weitere Meldungen