Hilfe für Waisenkinder in Uganda

Simone engagiert sich mit dem Entwicklungshilfeverein aus Bocholt für Waisen und arme Kinder in Uganda. Was die Coronakrise für die Kinder vort Ort und das von dem Verein finanzierte Schul- und Waisenzentrum bedeutet, erzählt sie Sina Kuipers in ihrer geschenkten Minute.

© RADIO WMW

"Für einen Sack Reis werden Menschen zum Mörder"

Simone und der Entwicklungsverein aus Bocholt wollen die Menschen in Uganda vor dem Verhungern retten:

"Es gibt nicht mehr genug zu Essen für die Menschen, Nachbarn sterben an Unterernährung, andere werden Opfer von Plünderungen. Für einen Sack Reis werden Menschen zum Mörder. Wir sammeln normalerweise Spenden, um den Schulbetrieb zu finanzieren, Arztbesuche zu bezahlen und Traumatherapien für die Kinder anzubieten. Im Moment müssen wir Nothilfe leisten."

Die Kinder und Menschen dort brauchen jetzt dringend Hilfe.

Spenden könnt Ihr hier.

© RADIO WMW

Weitere Meldungen