Versuchter Totschlag - Prozessauftakt

Ahauser steht ab Mittwoch (22. Juli) vor dem Landgericht Münster

Der Streit in Ahaus nach einer Trennung hat für Schlagzeilen gesorgt. Ein 29-jähriger Mann schlich sich mit einem Messer in das Haus seiner von ihm getrennt lebenden Frau. Er hatte noch den Haustürschlüssel. Es kam zum Streit und der Mann ging mit einem Messer auf seine Frau los. Als sie auf dem Boden lag, soll er mehrmals in Richtung Bauch gestochen haben. Der Frau gelang es, die Stiche mit den Händen abzuwehren. Die schon vorher alarmierte Polizei konnte die Auseinandersetzung beenden. Die Frau erlitt offenbar Verletzungen an den Händen, am Fuß und am Oberschenkel. Unter anderem wurden demnach auch Sehnen von Fingern durchtrennt. Jetzt steht der Ahauser wegen versuchten Totschlags vor Gericht. Denn der Staatsanwalt geht davon aus, dass er den Tod seiner Frau zumindest billigend in Kauf genommen habe.


Weitere Meldungen