Sorgen der Jugendfeuerwehr in Zeiten von Corona

Wir Suchen die Beste Jugendfeuerwehr aus unserem Westmünsterland: Ein guter Vorwand, um mal hinter die Kulissen zu schauen. Wir stellen uns Heute (29.07) die Frage: Was sind die Sorgen der Jugendfeuerwehr in Zeiten der Coronakise?


Jugendliche am Ball halten

Welche ist Jugendfeuerwehr hier bei uns im Westmünsterland die beste? Diese Frage versuchen wir gerade mit Euch zusammen zu klären und zwar im Rahmen unserer Aktion "Das Beste von hier". Leon Pleuger aus Heiden hat sich auch gemeldet und wir haben das mal zum Anlass genommen, zu fragen, welche Themen die Jugendfeuerwehr denn gerade so beschäftigen. Denn er ist stellvertretender Landesjugendfeuerwehrwart und sagt, auch beim Feuerwehrnachwuchs ist in den letzten Wochen und Monaten Vieles ausgefallen.

Corona hat auch in der Jugendverbandsarbeit gerade auch bei der Jugendfeuerwehr einen großen Stein in die Mitte geworfen. Alles musste abgesagt werden - Für die Jugenlichen hieß es keine Dienstabende mehr.

Den Kopf nicht hängen lassen

Trotz der schwierigen Umstände geben sich die Jugendfeuerwehren nicht so schnell geschlagen. Sie haben die Coronakise als Chance genutzt, sich zu digitalisieren und online zu vernetzen.

Wir haben die Herausforderung gesehen und die Chance genutzt um einfach Digitaler zu werden. Digitale Dienstabende wurden eingeführt, digitale Möglichkeiten sich zu vernetzen und vorallem auch weiter über die Jugendfeuerwehr zu lernen und Jugendfeuerwehr zu machen.

Unsere Abstimmung zur Besten Jugendfeuerwehr läuft noch bis 9.00 Uhr. Hier gehts zur Abstimmung.

Weitere Meldungen