Kontaktverbot geht weiter – Auch Ostern nur im kleinen Kreis feiern

Auch an Ostern gilt im Kreis Borken weiter das Kontaktverbot. Das heißt auf Familienbesuche und Fahrten in die Niederlande sollten wir weiter verzichten.

Spahn: Jetzt konsequent sein, auch wenn es schwer fällt

Die Regelungen sind klar: Auch an allen Ostertagen wird das Kontaktverbot in der Öffentlichkeit gelten. Das heißt: Alle Ansammlungen ab drei Personen sind verboten. Ausgenommen sind Familien und in einem Haushalt lebenden Personen. Damit fällt das gemeinsame Ostereier suchen mit Oma und Opa zum Beispiel flach.

Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister aus Ottenstein

"Umso konsequenter wir jetzt sind, desto eher können wir über eine schrittweise Rückkehr in die Normalität nachdenken. Auch ich finde es schade, dass ich meine Familie in Ottenstein nicht besuchen kann. Aber es ist wichtig, dass wir konsequent sind und die Trends verstetigen. Wir dürfen uns nicht in falscher Sicherheit wiegen. Die Lage ist weiter ernst. Wenn wir nachlassen würden würden wir das was wir in den letzten Wochen erreicht haben, wieder aufs Spiel setzen"



Für ganzes Bild klicken© Land NRW
Für ganzes Bild klicken
© Land NRW
© RADIO WMW

So könnt ihr eure Familien treffen

Viele nutzen zur Zeit Videochats-Apps, um Freunde und Verwandte auch in der schweren Coronazeit noch sehen und sprechen zu können. Im Folgenden findet Ihr ein paar Vorschläge:

  • Skype: der Klassiker
  • FaceTime: das Skype-Pendant von Apple
  • WhatsApp: die Lösung für kurze Anrufe mit bis zu 4 Personen
  • Houseparty: der neue Trend mit lustigen Spielen
  • Zoom: die praktische Lösung für regelmäßige Konferenzen

Oster-Gottesdienste im Live-Stream

Viele Kirchen haben ebenfalls auf die Corona-Pandemie reagiert. Gottesdienste fallen jetzt schon aus oder werden im Internet übertragen. Auch an Ostern, dem höchsten christlichen Feiertag, wird das nicht anders sein.

Hier zeigt das Bistum Münster seine Gottesdienste.


Ostern bei Silvia und Daniel

© RADIO WMW

Weitere Meldungen