Gesamtschule Gescher hat Chance auf Deutschen Schulpreis

An der Gesamtschule in Gescher können alle richtig stolz sein. Die Jury vom Deutschen Schulpreis hatte am Donnerstag (23.01.) nur lobende Worte übrig. Mit etwas Glück ist die Schule bald für den nationalen Preis nominiert.

© Anne Schweizer/ RADIO WMW

Gescher schon jetzt unter den 20 besten Schulen in Deutschland

Wir alle freuen uns riesig, wenn wir Glück mit einer Bewerbung haben und in die nächste Runde kommen. Bei der Gesamtschule Gescher ist das nicht anders. Sie hatte am Donnerstag hohen Besuch: Die Jury für den Deutschen Schulpreis 2020. Viele Gespräche haben die Praktiker und Wissenschaftler mit Schulleitung, Eltern und Schülern geführt. Natürlich ging es dann auch noch in den Unterricht, jede Stufe und auch jedes Fach wollen sich die Experten ansehen, bevor sie anschließend mit Lehrern und Schülern darüber sprechen. Und die Jury vom Deutschen Schulpreis hatte nur lobende Worte übrig: In der Schule gibt es einen besonders starken Zusammenhalt, tollen Unterricht, engagierte Eltern und Schüler, die richtig gerne zum Unterricht kommen. Schulleiter Bernhard Manemann-Kallabis hat sich über diese Rückmeldung riesig gefreut:

"Das tut total gut. Aber das ist auch so ne Erfarung, die wir tatsächlich machen, dass wir so uns untereinander tragen und auch bei Konflikten es nicht so ist, dass wir auseinander brechen. Und das ist glaub ich wirklich was, das freut mich sehr, dass die Jury das auch so mitbekommen hat."

Ende März (ca. 23.03.) erfährt die Schule, ob sie eine Runde weiter kommt. Der Deutsche Schulpreis ist mit 100.000 Euro dotiert.

Besonderer Zusammenhalt an der Gesamtschule

RADIO WMW Reporterin Anne Schweizer war für uns an der Gesamtschule Gescher und konnte sich einen Eindruck verschaffen und auch ein paar Details aus der Jury herauslocken.

© RADIO WMW

Weitere Meldungen