Fotoverbot bei der Einschulung: Droht das auch Eltern im Westmünsterland?

Am Donnerstag, 29.08.2019 werden im Westmünsterland mehr als 3500 I-Dötzchen eingeschult. Ein großer Tag für Eltern, aber insbesondere für alle Kinder. Natürlich wollen wir diesen Tag in Fotos bzw. in Videos festhalten.

© RADIO WMW

IMMER FRAGEN!

Nachdem mehrere Grundschulen in Sachsen-Anhalt ein Fotoverbot bei der Einschulung ausgesprochen haben müssen Eltern teilweise auf Fotos vom großen Tag ihrer Kinder verzichten. Das heißt weder Klassenfoto, noch Einzeblbild mit Schultüte auf dem Schulgelände sind erlaubt - Auch bei uns im Westmünsterland werden diese Woche mehr als 3.700 I-Dötzchen eingeschult und deshalb stellen wir uns die Frage, ob auch den Eltern bei uns im Kreis ein Fotoverbot bei der Einschulung droht.

Da jede Grundschule im Westmünsterland selber darüber entscheidet haben wir bei einigen nachgefragt wie sie es Hand haben - bei denen, die wir erreicht haben gab es einstimmig die Regelung, dass es kein Fotoverbot gibt und die Verantwortung dafür bei den Eltern bleibt. Das einzige, was die Schulen sich einholen ist im voraus eine Erlaubnis, die Kinder für Presse- und öffentliche Fotos zu fotografieren - bei den privaten Fotos mischen sich die Grundschulen im WML nicht ein - sie weisen teilweise lediglich auf die Verantwortung hin, die die Eltern am großen Tag der Kids bedenken sollen.

Es gibt drei Regeln

1.) Die Schule kann entscheiden, bei Aufnahmen, die auf dem Schulgelände gemacht werden sollen.

2.) Im Grundsatz ist es so, dass Eltern Bilder von ihren Kindern machen können.

3.) Rechtlich problematisch wirds, wenn Ihr andere Kinder aufnehmt, dann wirds datenschutzrechtlich relevant. Spannend wirds, wenn Ihr Bilder macht und die ins Internet stellt. Dann ist es eine Weiterverbreitung von Personenbildnissen, die unter Umständen sogar strafbar sein könnte. Wenn sie ungefragt hochgeladen werden. Die Datenschutz-Grundverordnung verbietet es Eltern nicht, Bilder von den eigenen Kindern zu machen. Es geht immer nur darum, was passiert denn, wenn jetzt andere Kinder mit auf dem Bild sind. Überlässt die Schule das am 1.Schultag den Eltern - okay. Dann müsst Ihr sich mit den Eltern der anderen Kinder auseinandersetzen. Wenn aber die Schulen im Rahmen ihres Hausrechts Regelungen treffen wollen, dann dürfen sie das, weil Schulen ein besonderer Schutzraum sind.

Das ist die oberste Faustregel, wenn Ihr am 1.Schultag in der Schule Euren Sohn oder Eure Tochter fürs Familienalbum ablichten wollt: Solange nur Euer Kind auf dem Foto ist und Ihr es nur privat verwendet - auch kein Problem. Wenn aber andere Kinder mit auf dem Bild erscheinen oder das Foto/Video im Klassenraum gemacht wird, sollte man sich bei der Schule und bei den Eltern der Kinder rückversichern und um Erlaubnis bitten. Erst Recht, wenn Ihr Bilder oder Videos macht und die ins Internet hochladen möchtet. Auf Facebook, WhatsApp, Instagram oder bei Youtube.

Alle Infos auch hier.

© RADIO WMW
© RADIO WMW
© RADIO WMW

Weitere Meldungen