Einbrüche - wie schützen wir uns?

Sicherheit ist wohl jedem von uns wichtig. Niemand möchte das Gefühl haben, zu Hause nicht mehr sicher zu sein. Genau so fühlen wir uns aber, wenn bei uns eingebrochen wurde. Und gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit sind Einbrecher wieder besonders viel unterwegs.

© Pixabay

Auch die Polizei weißt darauf in dieser Woche mit Facebook- Posts noch mal gezielt hin. Allein zwölf Einbrüche gab es diesen Monat hier bei uns im Kreis Borken bis Freitag letzter Woche. Das zeigt der aktuelle Wohnungseinbruchsradar der Polizei. Jede Woche Freitags veröffentlichen die Ermittler aktuelle Zahlen. Auf der Internetseite stehen dabei immer die Fälle, die der Polizei gemeldet wurden. Ob es wirklich Einbrüche waren, stellt sich aber immer erst im Laufe der Ermittlungen raus. Beim letzten Mal stand offenbar vor allem Stadtlohn im Fokus. Von dort wurden der Polizei drei Einbrüche gemeldet. In Bocholt, Rhede und Raesfeld waren es jeweils zwei. 

Tipps gegen Einbrüche

Fenster ganz schließen

Es reicht nicht das Fenster auf Kipp zu lassen. Solange das Fenster nicht ganz geschlossen ist, können Einbrecher ohne Probleme ins vertraute Heim.

Licht schaffen

Man sollte den Eindruck erwecken, dass jemand Zuhause ist, auch wenn dies nicht der Fall ist. Dafür kann man beispielsweise Hilfsmittel wie eine Zeitschaltuhr, oder auch den eigenen Fernseher nutzen.

Wertsachen weg packen

Die Wertgegenstände verleiten mehr zum Einbruch. Deshalb sollten die Wertsachen lieber nicht sichtbar verstaut werden. Zum Beispiel sollte der Laptop nicht einfach auf dem Tisch oder gar am Fenster liegen, sondern vorzugsweise in einem Schrank.

Kletterhilfen vermeiden

Wenn sich im Garten Tische, Stühle oder sogar eine Leiter befindet sollten diese weg geschlossen werden, um den potenziellen Einbrechern eine Klettermöglichkeit verwehrt wird.

Tipps vom Ex-Einbrecher

Hier geht's zum ungefilterten Interview mit Hermann Wenning - ein Ex-Einbrecher packt aus.

© RADIO WMW
© RADIO WMW

Weitere Meldungen