Die "Stunde der Wintervögel"

Wie viele Vögel sind in unseren Gärten unterwegs und gibt es weniger oder mehr in diesem Winter? Das möchte der Naturschutzbund wissen und Ihr könnt bei der Antwort helfen.


© Pixabay

Wie wir Vögelschützern ganz einfach helfen können

Am Freitag (10.01.) startet wieder Deutschlands größte, wissenschaftliche Mitmachaktion. Bei der "Stunde der Wintervögel" können wir alle den Vogelschützern in Deutschland dabei helfen, wichtige Zahlen zu sammeln. Einfach an ein Futterhäuschen, in den Park, den Garten oder auf den Balkon setzen und eine Stunde lang Vögel zählen. Anschließend werden die Ergebnisse dann dem Naturschutzbund gemeldet. Vogelexperte Heinz Kowalski sagt:

„Je mehr Menschen mitzählen, desto genauer werden die Zahlen und Schlussfolgerungen daraus.“

Er geht davon aus, dass wir besonders viele Eichelhäher zählen werden.

Wie Ihr mitmachen könnt, steht hier.

Weitere Meldungen