Die Krise im Einzelhandel ist noch nicht überstanden

Der Einzelhandel bei uns im Kreis Borken steckt in einer schweren Krise. Vor allem im April hat er unter der Corona-Pandemie und dem Lockdown gelitten.

In ganz NRW wurde deutlich weniger eingekauft

Zahlen des Statistischen Landesamts zeigen für ganz NRW, dass wir deutlich weniger eingekauft haben als sonst. Dadurch ist der Umsatz vieler Händler im Jahresvergleich um zwei Drittel gesunken, sagt Karin Eksen vom Handelsverband Westfalen-Münsterland:

© RADIO WMW

Beispielsweise hatten Bekleidungs-und Schuhgeschäfte im April rund zwei Drittel weniger Umsatz als im Vorjahreszeitraum, sagen die Landesstatistiker. Mittlerweile habe sich die Lage der Geschäfte zwar verbessert, sie sei aber alles andere als gut, sagt Karin Eksen vom Handelsverband Westfalen-Münsterland:

© RADIO WMW

Wegen Corona haben wir verstärkt im Internet eingekauft. Jetzt sei es an der Zeit, wieder die örtlichen Unternehmen zu unterstützen. Sie hofft auf eine Reaktion der Kunden:

© RADIO WMW

Weitere Meldungen