Coronavirus: Was jetzt wichtig ist

Viele von uns waschen sich im Moment deutlich öfter und länger die Hände, denn wir machen uns Sorgen wegen des Corona-Virus. Seit es Fälle in NRW gibt, werden die Ärzte, Apotheker und Krankenschwestern hier im Kreis mit Fragen bombadiert.

© Pixabay

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wenn ihr Fragen habt zum Corona-Virus, findet ihr hier die wichtigsten Fragen und Antworten.

Das Kreisgesundheitsamt Borken hat eine Telefon-Hotline für Kreis Borken eingerichtet. Unter der 02861/82-1091 gibt es montags bis donnerstags von 8.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 14.00 Uhr Auskünfte über das Coronavirus.

Das Bundeministerium für Wirtschaft eine Hotline für Unternehmen eingerichtet. Telefon: 0 30 18615 1515. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr freigeschaltet.

Aus aktuellem Anlass schaltet die Bezirksregierung Münster ab dem 4. März 2020, ein Info-Telefon zur Beantwortung schulspezifischer Fragen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus.

 Die Telefonnummer lautet: 0251 411-4198 und ist montags bis freitags in der Zeit zwischen 8 Uhr und 16 Uhr erreichbar.

 Bei Gesundheitsfragen ruft bitte das ServiceCenter der Landesregierung an unter 0211 9119-1001 (montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr)

Erster Fall im Kreis Borken

Seit Tagen gab es immer wieder Gerüchte über Coronafälle im Kreis Borken - unter anderem in Bocholt, Gronau und Vreden. Das waren nur Gerüchte. Aber jetzt haben wir wirklich einen offiziell bestätigten Coronafall. Das hat der Kreis Borken um kurz vor 10.30 Uhr (05.03.) bekannt gegeben. Aber noch nicht gesagt, wo genau hier im Westmünsterland. In den nächsten Stunden will der Kreis weitere Infos bekannt geben. Landrat Kai Zwicker hat sofort die Koordinierungsgruppe des Krisenstabs einberufen.

Bei unseren Reisebüros klingelt immer häufiger das Telefon. Dran sind besorgte Menschen, die Urlaub gebucht haben und sich wegen des Coronavirus jetzt nicht sicher sind. Bisher gibt es keine Reisewarnung und deshalb auch keine Erstattung, wenn Ihr storniert.

Das Klinikum Westmünsterland ist nach eigenen Angaben auf so einen Fall gut vorbereitet. Betroffene Patienten werden - wie bei anderen Infektionskrankheiten auch - isoliert und speziell betreut. Das NRW-Gesundheitsministerium hat außerdem ein Bürgertelefon eingerichtet: Tel. 0211/8554774, (montags bis freitags 8 bis 18 Uhr).

Alles was wir über das Coronavirus wissen müssen und wie der Kreis Borken darauf vorbereitet ist, erfahrt Ihr im Podcast mit Anette Scherwinski, Leiterin des Gesundheitsamtes Kreis Borken.

Das sagt Krankenschwester Angelika aus Rhede

Der Coronavirus sorgt für viel Unsicherheit. Das bekommt auch Krankenschwester Angelika aus Rhede zu spüren.

Viele Leute stellen ihr Fragen, die so leicht nicht beantwortet werden können.


© RADIO WMW

Wie Ihr darüber denkt

© RADIO WMW

Das sagt das Gesundheitsamt des Kreis Borken

Anette Scherwinski vom Gesundheitsamt Kreis Borken rät davon ab jetzt in Panik zu verfallen.

Sie hat die wichtigsten Fragen beantwortet.

Weitere Informationen zum Coronavirus vom Gesundheitsamt des Kreis Borken findet ihr hier.

© RADIO WMW

Alles Wichtige im Liveblog

Weitere Meldungen