Corona: Stichproben-Tests auch in Kitas und Einrichtungen im Kreis Borken geplant

Wie ist die Corona-Verbreitung in Kitas? Das soll eine Studie in Düsseldorf jetzt beispielhaft untersuchen. Und auch bei uns im Kreis Borken wird gerade ein Konzept erarbeitet, um stichprobenartig in Kitas und Heimen zu testen.

©

Kreisgesundheitsamt bereitet stichprobenartige Tests in Kitas und anderen Einrichtungen vor

In Düsseldorf ist eine große Corona-Studie in den Kitas gestartet. Insgesamt 5.000 Kinder und Erzieher/innen werden getestet, um einen Überblick zu bekommen, wie viele das Virus vielleicht schon hatten.

Stichprobenartige Überprüfungen in Kitas könnten auch hier im Kreis Borken sehr sinnvoll sein, heißt es vom Kreis-Gesundheitsamt. Aber auch in anderen Einrichtungen, wie zum Beispiel Heimen. Das ist jetzt auch möglich. Mit der neuen Testverordnung, die am 09.06.2020 veröffentlicht worden ist, könne auch ohne speziellen Verdachtsfall getestet werden. In den nächsten Tagen soll ein Konzept entwickelt werden für stichprobenartige Tests in Kitas und anderen Einrichtungen, sagt die Leiterin des Gesundheitsamtes Annette Scherwinski. Dazu will der Kreis unter anderem mit dem DRK und auch mit anderen Hilfsorganisationen sprechen, die die Tests dann durchführen könnten. Die Lage wäre gerade ruhig genug, sodass auch Kapazitäten für die Organisation solcher Tests da wären.

Mehr Infos zur Düsseldorfer Studie findet Ihr hier:

Weitere Meldungen