Corona konforme Arena aus Bocholt

Die Eventfirma WRCK aus Bocholt hat mit dem "Cubic Circle Circus" eine Innovative Idee, die Konzerte auch in Corona Zeiten wieder möglich machen kann. Ein geeigneter Investor wurde bisher aber noch nicht gefunden.

© WRCK Bocholt

Der Cubic Circle Circus

Was für eine Vorstellung: Wir können alle wieder auf Konzerte gehen! Trotz Corona und trotzdem völlig sicher. Es ist fast zu schön, was die Bocholter Firma WRCK verspricht. Doch es könnte real werden. Das Konzept basiert auf Schiffscontainern, die im Achteck übereinander gestapelt werden, so dass bis zu 120 einzelne, geschlossene Logen entstehen. Auf diese Weise können bis zu 6 Personen in einer Loge Konzerte, Events oder Präsentationen verfolgen. Interessenten gibt es viele, darunter auch Global Player aus der Eventbranche, sagt Rickert, allerdings hat noch keiner zugesagt.

"Im Prinzip könnte es realistisch sein, wenn heute einer anruft und sagt:"Wir finden das Projekt toll und wir möchten das jetzt mit dir machen!". In dem Moment, könnten wir den Startschuss machen und in den Bau gehen. Dann ist es so ein Zeitraum von vier bis fünf Monaten. Dann könnte man wirklich damit loslegen"

Die Investoren fehlen

Die Kosten für so einen Kubus liegen inklusive Dach und Technik etwa im zweistelligen Millionenbereich, sagt Rickert. Er hofft aber, dass sich bald zahlungskräftige Investoren auftun. Denn dann steht seiner Corona-konformen Arena nichts mehr im Weg. Wegen des fehlenden Investors bleibt es bei der Arena aber bisher noch bei einer Idee.

Weitere Meldungen