Annick Manoukian
Die Nacht
 

Sommerferien-Angebote im Textilmuseum Bocholt



Sechs Wochen Sommerferien stehen hier bei uns im Westmünsterland vor der Tür. Damit die nicht zu langweilig werden, bietet das Textilmuseum in Bocholt viele Aktionen in den Ferien an.

 


Eine dreitägige Zeitreise zum Thema Baumwolle können Kinder von acht bis zwölf Jahren im Textilwerk Bocholt von Mittwoch (19.7.) bis Freitag (21.7.) jeweils zwischen 9 bis 16 Uhr erleben. Dabei nehmen sie das "weiße Gold" und seine Geschichte genauer unter die Lupe. Spielerisch erfahren die Kinder alles rund um die Pflanze sowie das Herstellen und Färben von Kleidung. Die Kosten für drei Tage betragen inkl. Material und Mittagessen 35 Euro (Geschwisterkinder 30 Euro). Anmeldung erforderlich unter Tel. 02871 216110. Ort: Spinnerei
Ein sommerliches Erlebnis für die ganze Familie ist die Führung "Schauen, Staunen, Spüren" am Sonntag (30.7.) um 14 Uhr.
(Groß-) Eltern und Kinder erleben gemeinsam die aktuelle Sonderausstellung "Reif für die Insel. Tourismus auf Sylt, Hiddensee und Mallorca". Im Mittelpunkt stehen Bademode und Urlaubskleidung.
Gezahlt wird der normale Eintritt (3 Euro, ermäßigt 2 Euro).
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Ort: Spinnerei.

 


Zeitreise ins Jahr 1915 - von Mittwoch (23.8.) bis Freitag (25.8.), jeweils zwischen 9 und 16 Uhr.
Mädchen und Jungen von 7 bis 11 Jahren erleben den Arbeitsalltag eines Webers in der Textilindustrie vor 100 Jahren mit historischen Kinderspielen und Meisterrallye.
Kosten für drei Tage inkl. Material und Mittagessen 35 Euro (Geschwisterkinder 30 Euro).
Anmeldung erforderlich.
Ort: Weberei.

 


Bei der Familienführung "Schauen, Staunen, Spüren" erleben Kinder und ihre (Groß-)Eltern gemeinsam, wie die Menschen vor 100 Jahren im Arbeiterhaus und Garten lebten. Auf dem Weberei-Gelände des LWL-Textilwerks in Bocholt wird am Sonntag (27.8.) um 16 Uhr der schwere Alltag wieder lebendig. Ob Haushalt oder Gartenarbeit - es gab immer etwas zu tun.
Gezahlt wird nur der normale Eintritt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Ort: Weberei.

Die Stadt Bocholt bietet im Rahmen des Kultur-Rucksacks einen dreitägigen Workshop im Textilwerk an, vom 21. bis zum 24. August.

 

Die Kinder beziehen für mehrere Tage einen „Arbeitsplatz“ im LWL-Textilwerk und startet von dort zu den verschiedenen Orten in Bocholt. Zuerst steht ein Besuch bei der Tageszeitung an. Danach sind die Kinder und Jugendlichen gewappnet, um ihre weiteren Erlebnisse mit Kamera und Notizblock selbst zu dokumentieren und eine Reportage zu erstellen. Am Nachmittag geht es ins Rathaus – hier gibt es Einblicke in die Aufgaben der Stadtverwaltung.

Am zweiten Tag steht ein Blick ins Museumsdepot an. Hier gibt es nicht nur viel zu sehen, sondern auch eine Menge zu erforschen. Gleiches gilt für das Stadtarchiv, das nach dem Mittagessen auf dem Programm steht. Auch hier ist Ausprobieren erwünscht.

Bei einem weiteren Treffen stellen die Teilnehmer die Eindrücke zusammen und bereiten eine kleine Abschlusspräsentation für Eltern und Freunde vor.

Ein kleiner Snack zum Mittag ist inbegriffen. Das Angebot ist kostenlos, aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen nimmt das LWL-Textilwerk unter textilwerk@lwl.org oder Tel. 02871 21611-0 entgegen.

Ort: LWL-Industriemuseum Textilwerk Bocholt, Spinnerei, Industriestraße 5

Datum und Uhrzeit: Mo, 21.8. und Di, 22.8. / jeweils von 10 bis 16 Uhr und Do, 24.8. /16 bis 18 Uhr

 

 

 








Webchannels
LICHTBLICKE, WEIL MENSCHEN HOFFNUNG BRAUCHEN
facebook

Sommerferien-Angebote im Textilmuseum Bocholt



Sechs Wochen Sommerferien stehen hier bei uns im Westmünsterland vor der Tür. Damit die nicht zu langweilig werden, bietet das Textilmuseum in Bocholt viele Aktionen in den Ferien an.

 


Eine dreitägige Zeitreise zum Thema Baumwolle können Kinder von acht bis zwölf Jahren im Textilwerk Bocholt von Mittwoch (19.7.) bis Freitag (21.7.) jeweils zwischen 9 bis 16 Uhr erleben. Dabei nehmen sie das "weiße Gold" und seine Geschichte genauer unter die Lupe. Spielerisch erfahren die Kinder alles rund um die Pflanze sowie das Herstellen und Färben von Kleidung. Die Kosten für drei Tage betragen inkl. Material und Mittagessen 35 Euro (Geschwisterkinder 30 Euro). Anmeldung erforderlich unter Tel. 02871 216110. Ort: Spinnerei
Ein sommerliches Erlebnis für die ganze Familie ist die Führung "Schauen, Staunen, Spüren" am Sonntag (30.7.) um 14 Uhr.
(Groß-) Eltern und Kinder erleben gemeinsam die aktuelle Sonderausstellung "Reif für die Insel. Tourismus auf Sylt, Hiddensee und Mallorca". Im Mittelpunkt stehen Bademode und Urlaubskleidung.
Gezahlt wird der normale Eintritt (3 Euro, ermäßigt 2 Euro).
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Ort: Spinnerei.

 


Zeitreise ins Jahr 1915 - von Mittwoch (23.8.) bis Freitag (25.8.), jeweils zwischen 9 und 16 Uhr.
Mädchen und Jungen von 7 bis 11 Jahren erleben den Arbeitsalltag eines Webers in der Textilindustrie vor 100 Jahren mit historischen Kinderspielen und Meisterrallye.
Kosten für drei Tage inkl. Material und Mittagessen 35 Euro (Geschwisterkinder 30 Euro).
Anmeldung erforderlich.
Ort: Weberei.

 


Bei der Familienführung "Schauen, Staunen, Spüren" erleben Kinder und ihre (Groß-)Eltern gemeinsam, wie die Menschen vor 100 Jahren im Arbeiterhaus und Garten lebten. Auf dem Weberei-Gelände des LWL-Textilwerks in Bocholt wird am Sonntag (27.8.) um 16 Uhr der schwere Alltag wieder lebendig. Ob Haushalt oder Gartenarbeit - es gab immer etwas zu tun.
Gezahlt wird nur der normale Eintritt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Ort: Weberei.

Die Stadt Bocholt bietet im Rahmen des Kultur-Rucksacks einen dreitägigen Workshop im Textilwerk an, vom 21. bis zum 24. August.

 

Die Kinder beziehen für mehrere Tage einen „Arbeitsplatz“ im LWL-Textilwerk und startet von dort zu den verschiedenen Orten in Bocholt. Zuerst steht ein Besuch bei der Tageszeitung an. Danach sind die Kinder und Jugendlichen gewappnet, um ihre weiteren Erlebnisse mit Kamera und Notizblock selbst zu dokumentieren und eine Reportage zu erstellen. Am Nachmittag geht es ins Rathaus – hier gibt es Einblicke in die Aufgaben der Stadtverwaltung.

Am zweiten Tag steht ein Blick ins Museumsdepot an. Hier gibt es nicht nur viel zu sehen, sondern auch eine Menge zu erforschen. Gleiches gilt für das Stadtarchiv, das nach dem Mittagessen auf dem Programm steht. Auch hier ist Ausprobieren erwünscht.

Bei einem weiteren Treffen stellen die Teilnehmer die Eindrücke zusammen und bereiten eine kleine Abschlusspräsentation für Eltern und Freunde vor.

Ein kleiner Snack zum Mittag ist inbegriffen. Das Angebot ist kostenlos, aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen nimmt das LWL-Textilwerk unter textilwerk@lwl.org oder Tel. 02871 21611-0 entgegen.

Ort: LWL-Industriemuseum Textilwerk Bocholt, Spinnerei, Industriestraße 5

Datum und Uhrzeit: Mo, 21.8. und Di, 22.8. / jeweils von 10 bis 16 Uhr und Do, 24.8. /16 bis 18 Uhr